Christus am Kreuz – Sinnbilder in Werne

Der Verein „Freunde des historischen Stadtkerns Werne e.V.” widmet sich am Donnerstag, 5. November, dem Thema „Christus am Kreuz: Sinnbilder in Werne”. In der Klosterkirche erläutert der Vorsitzende Karl-Heinz Schwarze ab 18.30 Uhr unterschiedliche Darstellungen von Werner Kruzifixen anhand von Lichtbildern. Die Kreuzdarstellung auf dem Hauptaltarbild der Klosterkirche wird am Original erklärt. Zu jeder Zeit haben Menschen ihre eigene Sichtweise auf den Kreuzestod Christi in Bildern oder Skulpturen dargestellt. Außerdem variieren die Darstellungen je nach Funktion des Kreuzes – vom Altar- über das Wege- bis hin zum Grabkreuz. Diese Unterschiede sollen mit ihren jeweiligen theologischen und symbolischen Bedeutungen anhand zahlreicher Beispiele aufgezeigt werden. Anschließend sind alle Gäste eingeladen, darüber zu diskutieren, welche Bedeutung das Kreuz als christliches Symbol in unserer heutigen Zeit hat.